Ina Sträßler – Lernberatung und Legasthenie

straesslerina@hotmail.com +43 676 9245039
ganzheitliche Lernunterstützung für Kinder, nicht eingreifende persönlichkeitsorientierte, Begleitung für Erwachsene und Kinder ganzheitliche Lernunterstützung für Kinder, nicht eingreifende persönlichkeitsorientierte, Begleitung für Erwachsene und Kinder

Legasthenie/Dyskalkulie

MÜDIGKEIT UNLUST ABWEHRHALTUNG beim Schreiben, Lesen, Rechnen

ÜBERFORDERUNG – SCHULSTRESS – AGGRESSIONEN – ÄNGSTE – SELBSTZWEIFEL

 

 

 

LEGASTHENIE: LESE- RECHTSCHREIBSCHWÄCHE

DYSKALKULIE: RECHENSCHWÄCHE

Was ist das? Was mache ich, wenn mein Kind betroffen ist? Was mache ich, wenn ich selbst betroffen bin?

Hat ihr intelligentes, aufgewecktes Kind Schwierigkeiten beim Schreiben/Lesen/Rechen ?

Treten bei Ansagen, beim Lesen immer wieder übermäßig viele Fehler auf obwohl zu Hause geübt wird?

LEGASTHENIE ist eine spezielle Problematik normal intelligenter Kinder beim Lesen/Schreiben/Rechnen ohne erkennbare Ursachen wie Seh- oder Hörproblemen, psychischen Belastungen, Versäumnissen in der Schule etc. Die Ursachen einer Legasthenie sind „anders“ ausgebildete Sinneswahrnehmungen beim Sehen und beim Hören. Derzeit geht man davon aus, dass gewisse Gene dafür verantwortlich sind. Das äußert sich in einer „anderen“ Sinneswahrnehmung. Dies bedeutet, dass legasthene Menschen die Umwelt „anders“ weder schlechter noch besser, eben anders wahrnehmen. Am bekanntesten sind das Vertauschen von rechts und links und das Verwechseln von ähnlich aussehenden und ähnlich klingenden Buchstaben oder Zahlen d-b, g-q, d-t, g-k, m-n, 6-9-, 32-23 etc. Pädagogik, Medizin und Psychologie haben in den letzten drei Jahrzehnten dem Phänomen Legasthenie intensive Forschungsarbeit gewidmet. Klar ist inzwischen, Legasthenie/Dyskalkulie ist keine Krankheit.

Als Ursache einer Lese-Rechtschreibschwäche wird auch oft eine beeinträchtigte Sprachverarbeitung (phonologische Verarbeitungsstörung) erwähnt. Das bedeutet für die betroffenen Kinder, dass sie sich Gesprochenes kurzfristig schlechter merken und gesprochene Sprache schlechter zergliedern können als andere.

Mögliche Anzeichen einer Legasthenie/Dyskalkulie:

Leichte Ablenkbarkeit bei der Arbeit mit Symbolen (Buchstaben, Zahlen), schlecht lesbares Schriftbild, stockendes Lesen, langsames Schreiben, viele Rechtschreibfehler, Lesen etc.

STÄRKEN und BEGABUNGEN von Legasthenikern: schnelle Auffassungsgabe, hohe Kreativität, einfühlsames Wesen Intuition, gute Fantasie, hervorragendes technisches Verständnis, umfassende Sichtweise etc.

Sollten einige der genannten Anzeichen vorhanden sein, so ist eine Testung zur Abklärung einer Legasthenie/Dysklkulie ratsam.

Kommentare sind geschlossen.