Ina Sträßler – Lernberatung und Legasthenie

straesslerina@hotmail.com +43 676 9245039
ganzheitliche Lernunterstützung für Kinder, nicht eingreifende persönlichkeitsorientierte, Begleitung für Erwachsene und Kinder ganzheitliche Lernunterstützung für Kinder, nicht eingreifende persönlichkeitsorientierte, Begleitung für Erwachsene und Kinder

Existenzielle Pädagogik

Existenzielle Pädagogik – Existenzielle Erziehung

Die von Dr. Eva Maria Waibel begründete Existenzielle Pädagogik baut auf die Logotherapie und Existenzanalyse von Viktor Frankl und dessen Schüler Alfried Längle auf.

Der zentrale Blick richtet sich auf die Person des Kindes und dessen Einzigartigkeit.

Ziel der Existenziellen Pädagogik ist es, die Person des Kindes zu stärken und den vom Willen des Kindes motivierten Prozess der Selbstgestaltung zu aktivieren.

Dabei kommt das Kind in Bezug zur Welt und in weiterer Folge zu seiner existenziellen Antwort auf diese Welt, um ein erfülltes Leben zu führen.

Die entscheidende Frage für die erzieherischen BegleiterInnen ist dabei folgende:

„Was ist es, dass das Kind jetzt von mir braucht, um dieses Ziel zu erreichen?“

Die Erziehenden reflektieren dabei immer wieder ihre Beziehung zum Kind  –  sowie zu sich selbst.

Die Offenheit in der Haltung zur Person des Kindes ist wesentlich.

Die Existenzielle Pädagogik regt zu einem sich entwickelnden und veränderbaren Prozess an und will keinesfalls als Rezept verstanden werden.

Existenzielle Pädagogik im Sinne einer Lebenshaltung überschreitet den schulischen Rahmen und ist in allen Bereichen des Lebens einsetzbar.

Kommentare sind geschlossen.